Corona – Virus

Dreistufiges Warnsystem ab Freitag, 15. Oktober 2021

Die baden-württembergische Landesregierung hat eine neue Corona-Verordnung erlassen, die am Freitag, 15. Oktober 2021 in Kraft treten wird.

Es wird ein dreistufiges System mit Basis-, Warn- und Alarmstufe eingeführt.

Neu ist das 2G-Optionsmodell: Veranstalter, Dienstleister oder Händler können sich dann dafür entscheiden, den Zutritt nur noch für geimpfte und genesene Personen zu gestatten.

Dies müssen sie, etwa durch einen Aushang, für alle Teilnehmenden sowie Kundinnen und Kunden deutlich machen.

In der Basisstufe entfällt dann die Maskenpflicht für die Teilnehmenden sowie Kundinnen und Kunden.

Wir haben hier das Info-Blatt (7 Seiten) mit klarem Überblick beigefügt.

 Info-Blatt

 

Wir wären für Ihre Mithilfe / Unterstützung dankbar, diese Information weiter an alle gehörlose / hörbehinderte Bürger*innen zu geben.
Vielen Dank im Voraus!

Dreistufiges Warnsystem ab Donnerstag, 16. September 2021

Die baden-württembergische Landesregierung hat eine neue Corona-Verordnung erlassen, die am Donnerstag, 16. September 2021 in Kraft treten wird.

Es wird ein dreistufiges System mit Basis-, Warn- und Alarmstufe eingeführt.

Das System richtet sich zukünftig an der 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz aus, die die Einlieferung von Covid-Patienten in unsere Kliniken zeigt, sowie an der Auslastung der Intensivbetten (AIB). Mit einem dreistufigen System soll die Überlastung des Gesundheitssystems verhindert werden, wie die Landesregierung mitteilte.

Wir haben hier das Info-Blatt (7 Seiten) mit klarem Überblick beigefügt.

 Info-Blatt

 

Wir wären für Ihre Mithilfe / Unterstützung dankbar, diese Information weiter an alle gehörlose / hörbehinderte Bürger*innen zu geben.
Vielen Dank im Voraus!

Lockerung der Massnahmen ab 23. August 2021​

Lockerung der Massnahmen ab 26. Juli 2021

Lockerungen mit vier Inzidenzstufen


Die Landesregierung hat die Corona-Verordnung des Landes zum 26. Juli 2021 geändert und verlängert.


„Corona-Maßnahmen in vier Inzidenzstufen“

Ab 26. Juli 2021 werden die vier Inzidenzstufen mit kleinen Anpassungen fortgeführt.
Die Anpassungen sind mit einem + gekennzeichnet.
Lockerungen treten nach 5 Tagen in der niedrigeren Inzidenzstufe in Kraft, Verschärfungen nach 5 Tagen in der nächsthöheren Inzidenzstufe.

Wir haben hier das Info-Blatt (6 Seiten) beigefügt.

Weitere zusätzliche Information…

Gerade mit Blick auf die Bedrohung durch die Delta-Variante gilt es trotz der Lockerungsstufen weiter vorsichtig zu sein.

Wir müssen im Alltag weiter auf den Infektionsschutz achten und die AHA+L-Regeln einhalten.
Wir dürfen jetzt nicht zu leichtsinnig werden. Weiter gilt, nicht alles was erlaubt ist, sollte man auch maximal ausreizen.
Auf nicht unbedingt notwendige Reisen in Risiko- und Virusvariantengebiete sollte weiter verzichtet werden.
Und wenn, dann ist sich unbedingt an die Einreise- und Quarantäneregelungen zu halten.
Auch im Urlaub gelten weiterhin die AHA+L-Regeln. 

Wir wären für Ihre Mithilfe / Unterstützung dankbar, diese Information weiter an alle gehörlose / hörbehinderte Bürger*innen zu geben.
Vielen Dank im Voraus!

Stand: 26. Juli 2021 – weitere Informationen und FAQ auf www.baden-württemberg.de

8 nützliche Empfehlungen für den Alltag in der Corona-Pandemie

Lockerungen mit vier Inzidenzstufen

Erklärungen zur Corona-Verordnung in Leichter Sprache (PDF) 

56 Seiten…
8 nützliche Empfehlungen für den Alltag in der Corona-Pandemie / Schutz durch AHA+L+A